* A K T U E L L E S *

 

*****************

 Das STALU Mecklenburgische Seenplatte informiert mit Email vom 16.11.2017 über die Fertigstellung des Entwurfes zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2741-302  "Mönchsee"

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der Grundlage des Fachleitfadens „Managementplanung für Natura 2000-Gebiete in Mecklenburg-Vorpommern“ informiert die Fachbehörde für Naturschutz des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte darüber, dass der Entwurf des Managementplanes für das FFH-Gebiet (Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung) DE 2741-302 „Mönchsee" vorliegt.

Der Plan besteht aus folgenden Inhalten:

- Teil I des Managementplanes: Erarbeitung der naturschutzfachlichen Grundlagen mit Kartierungen vor Ort zur Erfassung und Bewertung des Erhaltungszustandes der Schutzobjekte

- Teil II des Managementplanes: Erarbeitung der notwendigen Maßnahmen zur Sicherung oder Wiederherstellung eines guten Erhaltungszustandes der Schutzobjekte

Um der Öffentlichkeit die Möglichkeit zur Einsichtnahme zu geben, ist der Entwurf des Grundlagenteils auf folgender Internetseite einsehbar:

http://www.stalu-mv.de/ms/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/NATURA-2000/Managementplanung/DE-2741-302-Moenchsee

Die Unterlage wird darüber hinaus bis zum 30.11.2017 im Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte, Abteilung Natur, Wasser und Boden, Dezernat 40, Raum 421, Neustrelitzer Straße 120, 17033 Neubrandenburg während der Geschäftszeiten zur Einsichtnahme ausgelegt.

Bis zum 30.11.2017 können Beteiligte (in ihrer Zuständigkeit berührte Behörden, Interessenvertreter, betroffene Nutzer und Einzelpersonen) zu der genannten Unterlage direkt beim Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt schriftlich Stellung nehmen.

Nach Auswertung der Stellungnahmen wird der Managementplan durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz M-V als verbindliche Fachgrundlage für die Naturschutzverwaltung bestätigt und voraussichtlich im ersten Quartal 2018 auf der oben genannten Internetseite veröffentlicht.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Marcus Kehlert

──────────────

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte

Abteilung Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat Management Natura 2000

Neustrelitzer Straße 120, Block G

17033 Neubrandenburg

Tel: 0395 / 380 69 - 406

Fax: 0395 / 380 69 - 160

email: marcus.kehlert@stalums.mv-regierung.de

  

*****************

 Das STALU Mecklenburgische Seenplatte informiert mit Email vom 07.11.2017 über die Fertigstellung des Entwurfes zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2746-302  "Krüselinsee und Mechowseen"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der Grundlage des Fachleitfadens „Managementplanung für Natura 2000-Gebiete in Mecklenburg-Vorpommern“ informiert die Fachbehörde für Naturschutz des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte darüber, dass der Entwurf zum Grundlagenteil (Teil I) des Managementplanes für das Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung DE 2746-302 „Krüselinsee und Mechowseen" vorliegt.

 Um der Öffentlichkeit die Möglichkeit zur Einsichtnahme zu geben, ist der Entwurf des Grundlagenteils auf folgender Internetseite einsehbar:

http://www.stalu-mv.de/ms/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/NATURA-2000/Managementplanung/DE-2746-302-Krueselinsee-und-Mechowseen

Die bereit gestellten Dokumente beinhalten die Erarbeitung der naturschutzfachlichen Grundlagen mit Kartierungen vor Ort zur Erfassung und Bewertung des Erhaltungszustandes der Schutzobjekte.

Weitergehende bzw. bisher nicht berücksichtigte Informationen können bis zum 30.11.2017 an den Verfahrensbeauftragten übergeben werden.

Nach Abschluss der Grundlagenerhebung findet seit Oktober 2017 die Vorabstimmung der Maßnahmen statt. Die Entwurfsfassung des Managementplanes wird voraussichtlich im ersten Quartal 2018 auf der angegebenen Internetseite veröffentlicht. Sie erhalten dazu eine gesonderte Information.

 Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Falk May

──────────────

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte Abteilung Naturschutz, Wasser und Boden Dezernat Management Natura 2000 Neustrelitzer Straße 120, Block G

17033 Neubrandenburg

Tel: 0395 / 380 69 - 409

Fax: 0395 / 380 69 - 160

 email: falk.may@stalums.mv-regierung.de

 

 

*****************

 Das STALU Neubrandenburg informiert mit Email vom 03.11.2017 über die Fertigstellung des Entwurfes zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2243-301  "Wald nördlich von Basepohl"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit wird Ihnen bekannt gegeben, dass für das FFH-Gebiet „Wald nördlich von Basepohl“ der Entwurf des Grundlagenteils

mit 3 Fachkarten seit Anfang November über die Homepage unserer Fachbehörde einsehbar ist.

http://www.stalu-mv.de/ms/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/NATURA-2000/Managementplanung/DE-2243-301-Wald-noerdlich-von-Basepohl

Es besteht jetzt für einen Monat die Möglichkeit der Beteiligung (Anmerkungen oder planungsrelevante Hinweise).

Desweiteren liegt in dieser Zeit eine Druckfassung im StALU Mecklenburgische Seenplatte, in Neubrandenburg aus.

Adresse:        Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte;

        Abt. Naturschutz, Wasser und Boden;

        Neustrelitzer Straße 120;

        Block G, Zimmer 311;

        17033 Neubrandenburg

Für dieses FFH-Gebiet wird es – wie schon vorab informiert - eine begleitende Arbeitsgruppe am 07.11.2017 ab 09:30 Uhr geben.

Bitte geben Sie mir (falls noch nicht geschehen) eine kurze Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme.

Adresse: Gemeindehaus Grammentin; Dorfstraße 143, 17153 Grammentin

Einzelgespräche werden mit den relevanten Nutzern geführt.

Es folgt die Maßnahmenplanung, bei der wir Sie voraussichtlich im 1. Quartal 2018 erneut beteiligen werden.

Auch dabei bekommen Sie wiederum die Möglichkeit Stellung zu nehmen.

Für Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag Matthes Pfeiffenberger

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte

Abt. 4  Natur, Wasser und Boden

Dez. 40 Natura 2000

Neustrelitzer Straße 120

17033 Neubrandenburg

Tel.: +49 (0) 395 380 69 451

Fax: +49 (0) 395 380 69 160

 

 

*****************

 Das STALU Neubrandenburg informiert mit Email vom 03.11.2017 über die Fertigstellung des Entwurfes zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2447-301  "Eichhorster Wald"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 hiermit wird Ihnen bekannt gegeben, dass für das FFH-Gebiet „Eichhorster Wald“ der Entwurf des Grundlagenteils mit 3 Fachkarten seit Anfang November über die Homepage unserer Fachbehörde einsehbar ist.

http://www.stalu-mv.de/ms/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/NATURA-2000/Managementplanung/DE-2447-301-Eichhorster-Wald

Es besteht jetzt für einen Monat die Möglichkeit der Beteiligung (Anmerkungen oder planungsrelevante Hinweise). Desweiteren liegt in dieser Zeit eine Druckfassung im StALU Mecklenburgische Seenplatte, in Neubrandenburg aus.

Adresse:  Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte;         Abt. Naturschutz, Wasser und Boden;         Neustrelitzer Straße 120;         Block G, Zimmer 311;         17033 Neubrandenburg

Für dieses FFH-Gebiet wird es keine begleitende Arbeitsgruppe geben. Einzelgespräche werden mit den relevanten Nutzern geführt. Es folgt die Maßnahmenplanung, bei der wir Sie erneut beteiligen werden. Auch dabei bekommen Sie wiederum die Möglichkeit Stellung zu nehmen. Für Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag Matthes Pfeiffenberger Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte Abt. 4  Natur, Wasser und Boden Dez. 40 Natura 2000 Neustrelitzer Straße 120 17033 Neubrandenburg

Tel.: +49 (0) 395 380 69 451 Fax: +49 (0) 395 380 69 160

 

  *****************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 25.10.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1940-301  "Teufelsmoor bei Horst"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

.. Die bisherigen Ergebnisse der Managementplanung werden auf einer öffentlichen Informationsveranstaltung am 28. November 2017 um 16:00 Uhr in Tessin vorgestellt.

Dazu lade ich Sie in das Rathaus Tessin ( Alter Markt 1 in 18195 Tessin) ein.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karin Schmidt (Tel.0381 33167402) zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Dr. Peter Foth

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67440

 

 

*****************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 13.10.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1940-301  "Teufelsmoor bei Horst"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 05.07.2017 über die Veröffentlichung des Grundlagenteils des Managementplanes für das Natura 2000-Gebiet „DE 1940-301 Teufelsmoor bei Horst“ informiert. Jetzt liegt die Endfassung dieses Managementplanes als Entwurf vor.

Dieser Entwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

 http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Teufelsmoor-bei-Horst

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 01.11.2017 entgegen.

 Die Ergebnisse der Managementplanung werden auf einer öffentlichen Informationsveranstaltung im November in Sanitz vorgestellt. Dazu erhalten Sie eine gesonderte Einladung.

 Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karin Schmidt (Tel.0381 33167402) zur Verfügung.

 Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Dr. Peter Foth

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67440

 

*****************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 26.09.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2139-301  "Bockhorst"

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 10.06.2016  bzw. 16.06.2016 über den Beginn der Managementplanung für das Natura 2000-Gebiet DE 2139-301 Bockhorst  informiert.

Die Bestandsaufnahme der schützenswerten Lebensraumtypen des Offenlandes nach Anhang I der sog. FFH-Richtlinie einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen. Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzobjekte formuliert.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1 und 2 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Bockhorst

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 13.10.2017 entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Antje Sluschny

-------------------------------------------------------------------------

Staatliches Amt für Landwirtschaft und

Umwelt Mittleres Mecklenburg

Erich-Schlesinger-Str. 35

18059 Rostock

Tel.: 0381-33167409

Fax: 0381-33167799

antje.sluschny@stalumm.mv-regierung.de

 

 

*****************

 Das Biosphärenreervatsamt Schaaless-Elbe informiert mit Schreiben vom 18.09.2017 über den Entwurf zum Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2230-306  "Ostufer Großer Ratzeburger See und Mechower Grenzgraben"

 

 

*****************

 Das STALU Westmecklenburg informiert mit Email vom 20.09.2017 über den Entwurf zum Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2834-303  "Karenzer und Kalißer Heide"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg stellt gegenwärtig für das nachfolgende Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung (GGB, umgangssprachlich "FFH-Gebiete") einen Managementplan auf:

DE 2834-303 "Karenzer und Kalißer Heide"

Mittlerweile liegt der Gesamtentwurf (Grundlagenteil und Maßnahmeteil) vor, der auch mit dem Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V bereits abgestimmt wurde. Er ist auf der Homepage des StALU Westmecklenburg einsehbar und steht dort zum Download bereit.

Um den Plan auf unserer Homepage schnell zu erreichen, nutzen Sie bitte auf www.stalu-mv.de einfach die Suchfunktion rechts oben (Stichwortsuche: Name oder Gebietsnummer).

Der Plan besteht aus dem Textteil und den Karten 1 bis 3.

 Sie haben hiermit die Gelegenheit, sich zum Planentwurf zu äußern oder eine Stellungnahme abzugeben, die möglichst bis zum 23.10.2017 bei uns schriftlich oder per mail eingehen sollte.

Eine entsprechende Pressemitteilung wird in den nächsten Tagen herausgegeben und an die örtliche Presse verschickt.

Ziel ist es, die eingegangenen Hinweise und Stellungnahmen bis Ende Oktober d. J. in die Entwürfe einfließen zu lassen. Anschließend soll dann im vierten Quartal der endgültige Plan durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V bestätigt und auf der Homepage des StALU Westmecklenburg veröffentlicht werden.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Christian Lange

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (03 85) 59 58 64 15  *  Fax: (03 85) 59 58 65 70

mailto: christian.lange@staluwm.mv-regierung.de

 

*****************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 15.09.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2239-302  "Inselsee Güstrow"

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Mai 2016 wurde mit der Erarbeitung des Managementplanes für das Fauna-Flora-Habitat (FFH) - Gebiet „Inselsee Güstrow“ begonnen.

Auf unserer ersten Informationsveranstaltung am 12. Januar 2017 wurden die Ergebnisse der Bestandsaufnahmen vorgestellt. Jetzt liegt die Endfassung dieses Managementplanes als Entwurf vor.

Es wurden Vorschläge für Erhaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen für den Inselsee und die damit verbundenen Feuchtlebensräume sowie für die dort lebenden Arten (z.B. Fischotter) erarbeitet.

Dieser Planentwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Inselsee-Guestrow

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 13.10.2017 entgegen.

Die bisherigen Ergebnisse der Managementplanung werden am 19. Oktober 2017 um 16:30 Uhr in Güstrow vorgestellt.

Dazu lade ich Sie in das Rathaus Güstrow (Markt 1 in 18273 Güstrow) in den Stadtvertretersaal ein.

 Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karin Schmidt (Tel.0381 33167402) zur Verfügung.

 Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 Dr. Peter Foth

 Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

 Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67440

  

*****************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 08.09.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1836-301  "Riedensee"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 20.04.2017 über die Veröffentlichung des Grundlagenteils des Managementplanes für das Natura 2000-Gebiet „DE 1836-301 Riedensee“ informiert. Jetzt liegt die Endfassung dieses Managementplanes als Entwurf vor. Es wurden Vorschläge für Erhaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen für den Riedensee (Lebensraum Strandsee) und weitere Küstenlebensräume (Riffe, Spülsäume, Dünen) erarbeitet.

Dieser Entwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Riedensee

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 06.10.2017 entgegen.

 Am 17.08.2017 haben wir den Planentwurf für das benachbarte FFH-Gebiet „DE 1836-302 Kühlung“ veröffentlicht. Darin wurden Erhaltungsmaßnahmen für die naturnahen Bäche in der Kühlung (LRT 3260) sowie für 2 eutrophe Kleingewässer vorgeschlagen.

 Die bisherigen Ergebnisse der Managementplanungen für den „Riedensee“ und die „Kühlung“ werden am 28.September 2017 um 18:00 Uhr in Kühlungsborn vorgestellt. Dazu lade ich Sie in das Rathaus (Kühlungsborn, Ostseeallee 20) ein.

 Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karin Schmidt (Tel.0381 33167402) zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Dr. Peter Foth

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67440

 

 

*****************

 Das STALU Westmecklenburg informiert mit Email vom 30.08.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2437-301  "Wälder der Mestlin und Langenhägener Seewiesen"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

für das Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung (GGB) „Wälder bei Mestlin und Langenhägener Seewiesen“ liegt der Entwurf das Managementplan vor. Dieser Entwurf wird in einer dritten und abschließenden Informationsveranstaltung am 26.09.2017 vorgestellt. Nähere Angaben können Sie dem beigefügten Schreiben entnehmen.

DE 2437-301 Einladung Abschluss.pdf

Ich würde mich freuen, Sie auf dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Alfons Terhalle

 Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (0385) 59 58 64 14  Fax: (03843) 77 76 255

mailto: alfons.terhalle@staluwm.mv-regierung.de

 

******************

 Das STALU Vorpommern informiert mit Schreiben vom 25.08.2017 über die Vorstellung in die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1842-303  "Tal der Blinden Trebel"

 

Schreiben vom 25.08.2017 mit Einladung zur Infoveranstaltung.pdf

Termin: 21.09.2017; 17.00 Uhr

 

*****************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 23.08.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1837-301  "Conventer Niederung"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 15.05.2017 über die Veröffentlichung des Grundlagenteils des Managementplanes für das Natura 2000-Gebiet „DE 1837-301 Conventer Niederung“ informiert. Jetzt liegt die Endfassung dieses Managementplanes als Entwurf vor.

Dieser Entwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Conventer-Niederung

  Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 22.09.2017 entgegen.

 Wie bereits im o.g. Schreiben erläutert wurde, konnte für den Conventer See (Prioritärer Lebensraumtyp Strandsee/ 1150) nur ein ungünstiger Zustand festgestellt werden.

Im Rahmen des Managementplanes war es nicht möglich, konkrete Schutz- und Entwicklungsmaßnahmen für diesen See festzulegen. Dazu ist eine umfassende und detaillierte Studie, die über die standardisierte Vorgehensweise der Managementplanung hinausgeht, notwendig. Die konkreten Abstimmungen zu den in diesem Zusammenhang notwendigen Untersuchungen erfolgen nach Fertigstellung dieses Planes.

Der Conventer See unterliegt darüber hinaus der Berichtspflicht nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Derzeit wird ein Gutachten zur Gewässergüte des Sees erstellt.

 Die Ergebnisse der Managementplanung werden am 20.September 2017 um 18:00 Uhr in der Gemeinde Börgerende-Rethwisch vorgestellt. Dazu lade ich Sie in das Freizeitzentrum (Pappelhof 19) in Rethwisch ein.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karin Schmidt (Tel.0381 33167402) zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Dr. Peter Foth

 Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

 Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67440

 

 

*****************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 18.08.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1838-301  "Stoltera bei Rostock"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom  04.02.2017 über die Veröffentlichung des Grundlagenteils für das Natura 2000-Gebiet

„DE 1838-301 Stoltera bei Rostock“ informiert.

Jetzt liegt die Endfassung des Managementplans als Entwurf vor. Es wurden die Erhaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen für die Lebensräume an der Küste (Riffe, Spülsäume, Steilküsten) sowie für die eutrophen Kleingewässer und für den Kammmolch erarbeitet.

Dieser Entwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Stoltera-bei-Rostock

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 20.09.2017 entgegen.

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

 

 

******************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 17.08.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1836-302  "Kühlung"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom  09.03.2017 über die Veröffentlichung des Grundlagenteils für das Natura 2000-Gebiet „DE 1836-302 Kühlung“ informiert.

Jetzt liegt die Endfassung des Managementplans als Entwurf vor. Es werden Erhaltungsmaßnahmen für die naturnahen Bäche in der Kühlung (LRT 3260) sowie für 2 eutrophe Kleingewässer festgelegt.

Dieser Entwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Kuehlung

 Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 15.09.2017 entgegen.

 

Der Managementplan soll im September/Oktober zusammen mit dem Plan für das FFH-Gebiet „Riedensee“ auf einer öffentlichen Veranstaltung in Kühlungsborn vorgestellt werden.

 

  Dazu erhalten Sie eine gesonderte Einladung.

Bitte informieren Sie die Gemeinden Bastorf, Wittenbeck und Steffenshagen.

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

 

******************

 Das STALU Vorpommern informiert mit Email vom 03.08.2017 über die Einsichtmöglichkeit in die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1842-303  "Tal der Blinden Trebel"

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Auftrag des StALU Vorpommern wurde durch das Planungsbüro UmweltPlan Stralsund GmbH in den vergangenen Monaten der Entwurf des Managementplanes für das FFH-Gebiet DE 1842-303 „Tal der Blinden Trebel“ erarbeitet.

Gemäß des  Fachleitfadens zur Erarbeitung von Managementplänen in Natura 2000-Gebieten möchte ich Sie hiermit zur vorliegenden Entwurfsfassung des Managementplanes beteiligen.

Der Entwurf des Managementplanes ist auf der Internetseite des StALU Vorpommern ab dem 09.08.2017 unter folgendem Link einsehbar.

http://www.stalu-mv.de/vp/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/Natura-2000/Managementplanung/DE-1842-303-Tal-der-Blinden-Trebel

Sofern es aus Ihrer Sicht Anmerkungen, Hinweise oder Änderungsbedarf geben sollte, bitte ich Ihre Stellungnahme bis zum 06.09.2017 an mich zu übersenden.

 

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

Antje Milner

 

 ******************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 21.07.2017 über die Einsichtmöglichkeit in die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2439-304  "Paschen-, Langhagen- und Gültzsee"

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 04.02.2016  über den Beginn der Managementplanung für das Natura 2000-Gebiet DE 2439-304 Paschen-, Langhagen- und Gültzsee informiert.

Die Bestandsaufnahme der schützenswerten Lebensraumtypen des Offenlandes sowie der Habitate der Arten nach den Anhängen I und II der sog. FFH-Richtlinie einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen. Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzobjekte formuliert.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1 und 2 kann ab dem 24.07.2017 auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Paschen-Langhagen–-und-Gueltzsee

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 09.08.2017 entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Antje Sluschny

-------------------------------------------------------------------------

Staatliches Amt für Landwirtschaft und

Umwelt Mittleres Mecklenburg

Erich-Schlesinger-Str. 35

18059 Rostock

Tel.: 0381-33167409

Fax: 0381-33167799

antje.sluschny@stalumm.mv-regierung.de

 

 

******************

 

Das STALU Mecklenburgische Seenplatte informiert mit Brief vom 10.07.2017 über den Beginn zur Managementplanung für die FFH-Gebiete:

DE 2244-302  "Kleingewässerlandschaft bei Gültz"

DE 2244-301 "Gützkower Wald und anschl. Kleingewässer"

DE 2547-374 "Wald und Kleingewässerlandschaft Helpter Berge"

DE 2547-303 "Jagenbruch und Kleingewässerl. Hildebrandshagen"

DE 2842-304 "Uferbereich Großer Wummsee, Twern- und Giesenschlagsee"

DE 2541-301 "Kleingewässer- und Waldlandschaft Sietower Forst"

DE2644-303 " Tiergarten Neustrelitz"

 

Infoschreiben STALU_MSP_vom_10.07.2017.pdf

 

******************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 14.07.2017 über die Einsichtmöglichkeit in die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2239-303  "Bunker in Güstrow-Priemerburg"

Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom  13.04.2017 über die Veröffentlichung des Grundlagenteils für das Natura 2000-Gebiet DE 2239-303 Bunker in Güstrow-Priemerburg  informiert.

 Jetzt liegt die Endfassung des Managementplans als Entwurf vor. Es wurden die Erhaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen für die Winterquartiere der Fledermausarten Großes Mausohr und Teichfledermaus sowie für ein eutrophes Kleingewässer erarbeitet.

 Dieser Entwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

 http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Bunker-in-Guestrow-Primerburg

 Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 15.08.2017 entgegen.

 Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

 

 

******************

Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 13.07.2017 über die Einsichtmöglichkeit in die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2039-301  "Hohensprenzer, Dudinghausener und Dolgener See"


Die Bestandsaufnahme der schützenswerten Lebensraumtypen des Offenlandes sowie der Habitate der Arten nach den Anhängen I und II der sog. FFH-Richtlinie einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen. Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzobjekte formuliert.

 Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

 Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1 und 2 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Hohensprenzer-Dudinghausener-und-Dolgener-See


Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 15.08.2017 entgegen.

 Im Auftrag  Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402