* A K T U E L L E S *

 

*****************

 Das STALU Westmecklenburg informiert mit Email vom 20.09.2017 über den Entwurf zum Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2834-303  "Karenzer und Kalißer Heide"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg stellt gegenwärtig für das nachfolgende Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung (GGB, umgangssprachlich "FFH-Gebiete") einen Managementplan auf:

DE 2834-303 "Karenzer und Kalißer Heide"

Mittlerweile liegt der Gesamtentwurf (Grundlagenteil und Maßnahmeteil) vor, der auch mit dem Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V bereits abgestimmt wurde. Er ist auf der Homepage des StALU Westmecklenburg einsehbar und steht dort zum Download bereit.

Um den Plan auf unserer Homepage schnell zu erreichen, nutzen Sie bitte auf www.stalu-mv.de einfach die Suchfunktion rechts oben (Stichwortsuche: Name oder Gebietsnummer).

Der Plan besteht aus dem Textteil und den Karten 1 bis 3.

 Sie haben hiermit die Gelegenheit, sich zum Planentwurf zu äußern oder eine Stellungnahme abzugeben, die möglichst bis zum 23.10.2017 bei uns schriftlich oder per mail eingehen sollte.

Eine entsprechende Pressemitteilung wird in den nächsten Tagen herausgegeben und an die örtliche Presse verschickt.

Ziel ist es, die eingegangenen Hinweise und Stellungnahmen bis Ende Oktober d. J. in die Entwürfe einfließen zu lassen. Anschließend soll dann im vierten Quartal der endgültige Plan durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V bestätigt und auf der Homepage des StALU Westmecklenburg veröffentlicht werden.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Christian Lange

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (03 85) 59 58 64 15  *  Fax: (03 85) 59 58 65 70

mailto: christian.lange@staluwm.mv-regierung.de

 

 

*****************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 15.09.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2239-302  "Inselsee Güstrow"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Mai 2016 wurde mit der Erarbeitung des Managementplanes für das Fauna-Flora-Habitat (FFH) - Gebiet „Inselsee Güstrow“ begonnen.

Auf unserer ersten Informationsveranstaltung am 12. Januar 2017 wurden die Ergebnisse der Bestandsaufnahmen vorgestellt. Jetzt liegt die Endfassung dieses Managementplanes als Entwurf vor.

Es wurden Vorschläge für Erhaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen für den Inselsee und die damit verbundenen Feuchtlebensräume sowie für die dort lebenden Arten (z.B. Fischotter) erarbeitet.

Dieser Planentwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Inselsee-Guestrow

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 13.10.2017 entgegen.

Die bisherigen Ergebnisse der Managementplanung werden am 19. Oktober 2017 um 16:30 Uhr in Güstrow vorgestellt.

Dazu lade ich Sie in das Rathaus Güstrow (Markt 1 in 18273 Güstrow) in den Stadtvertretersaal ein.

 Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karin Schmidt (Tel.0381 33167402) zur Verfügung.

 Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 Dr. Peter Foth

 Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

 Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67440

  

*****************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 08.09.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1836-301  "Riedensee"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 20.04.2017 über die Veröffentlichung des Grundlagenteils des Managementplanes für das Natura 2000-Gebiet „DE 1836-301 Riedensee“ informiert. Jetzt liegt die Endfassung dieses Managementplanes als Entwurf vor. Es wurden Vorschläge für Erhaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen für den Riedensee (Lebensraum Strandsee) und weitere Küstenlebensräume (Riffe, Spülsäume, Dünen) erarbeitet.

Dieser Entwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Riedensee

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 06.10.2017 entgegen.

 Am 17.08.2017 haben wir den Planentwurf für das benachbarte FFH-Gebiet „DE 1836-302 Kühlung“ veröffentlicht. Darin wurden Erhaltungsmaßnahmen für die naturnahen Bäche in der Kühlung (LRT 3260) sowie für 2 eutrophe Kleingewässer vorgeschlagen.

 Die bisherigen Ergebnisse der Managementplanungen für den „Riedensee“ und die „Kühlung“ werden am 28.September 2017 um 18:00 Uhr in Kühlungsborn vorgestellt. Dazu lade ich Sie in das Rathaus (Kühlungsborn, Ostseeallee 20) ein.

 Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karin Schmidt (Tel.0381 33167402) zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Dr. Peter Foth

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67440

 

 

*****************

 Das STALU Westmecklenburg informiert mit Email vom 30.08.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2437-301  "Wälder der Mestlin und Langenhägener Seewiesen"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

für das Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung (GGB) „Wälder bei Mestlin und Langenhägener Seewiesen“ liegt der Entwurf das Managementplan vor. Dieser Entwurf wird in einer dritten und abschließenden Informationsveranstaltung am 26.09.2017 vorgestellt. Nähere Angaben können Sie dem beigefügten Schreiben entnehmen.

DE 2437-301 Einladung Abschluss.pdf

Ich würde mich freuen, Sie auf dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Alfons Terhalle

 Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (0385) 59 58 64 14  Fax: (03843) 77 76 255

mailto: alfons.terhalle@staluwm.mv-regierung.de

 

******************

 Das STALU Vorpommern informiert mit Schreiben vom 25.08.2017 über die Vorstellung in die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1842-303  "Tal der Blinden Trebel"

 

Schreiben vom 25.08.2017 mit Einladung zur Infoveranstaltung.pdf

Termin: 21.09.2017; 17.00 Uhr

 

*****************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 23.08.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1837-301  "Conventer Niederung"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 15.05.2017 über die Veröffentlichung des Grundlagenteils des Managementplanes für das Natura 2000-Gebiet „DE 1837-301 Conventer Niederung“ informiert. Jetzt liegt die Endfassung dieses Managementplanes als Entwurf vor.

Dieser Entwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Conventer-Niederung

  Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 22.09.2017 entgegen.

 Wie bereits im o.g. Schreiben erläutert wurde, konnte für den Conventer See (Prioritärer Lebensraumtyp Strandsee/ 1150) nur ein ungünstiger Zustand festgestellt werden.

Im Rahmen des Managementplanes war es nicht möglich, konkrete Schutz- und Entwicklungsmaßnahmen für diesen See festzulegen. Dazu ist eine umfassende und detaillierte Studie, die über die standardisierte Vorgehensweise der Managementplanung hinausgeht, notwendig. Die konkreten Abstimmungen zu den in diesem Zusammenhang notwendigen Untersuchungen erfolgen nach Fertigstellung dieses Planes.

Der Conventer See unterliegt darüber hinaus der Berichtspflicht nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Derzeit wird ein Gutachten zur Gewässergüte des Sees erstellt.

 Die Ergebnisse der Managementplanung werden am 20.September 2017 um 18:00 Uhr in der Gemeinde Börgerende-Rethwisch vorgestellt. Dazu lade ich Sie in das Freizeitzentrum (Pappelhof 19) in Rethwisch ein.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karin Schmidt (Tel.0381 33167402) zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Dr. Peter Foth

 Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

 Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67440

 

 

*****************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 18.08.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1838-301  "Stoltera bei Rostock"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom  04.02.2017 über die Veröffentlichung des Grundlagenteils für das Natura 2000-Gebiet

„DE 1838-301 Stoltera bei Rostock“ informiert.

Jetzt liegt die Endfassung des Managementplans als Entwurf vor. Es wurden die Erhaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen für die Lebensräume an der Küste (Riffe, Spülsäume, Steilküsten) sowie für die eutrophen Kleingewässer und für den Kammmolch erarbeitet.

Dieser Entwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Stoltera-bei-Rostock

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 20.09.2017 entgegen.

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

 

 

******************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 17.08.2017 über die Fertigstellung zur Endfassung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1836-302  "Kühlung"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom  09.03.2017 über die Veröffentlichung des Grundlagenteils für das Natura 2000-Gebiet „DE 1836-302 Kühlung“ informiert.

Jetzt liegt die Endfassung des Managementplans als Entwurf vor. Es werden Erhaltungsmaßnahmen für die naturnahen Bäche in der Kühlung (LRT 3260) sowie für 2 eutrophe Kleingewässer festgelegt.

Dieser Entwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Kuehlung

 Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 15.09.2017 entgegen.

 

Der Managementplan soll im September/Oktober zusammen mit dem Plan für das FFH-Gebiet „Riedensee“ auf einer öffentlichen Veranstaltung in Kühlungsborn vorgestellt werden.

 

  Dazu erhalten Sie eine gesonderte Einladung.

Bitte informieren Sie die Gemeinden Bastorf, Wittenbeck und Steffenshagen.

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

 

******************

 Das STALU Vorpommern informiert mit Email vom 03.08.2017 über die Einsichtmöglichkeit in die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1842-303  "Tal der Blinden Trebel"

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Auftrag des StALU Vorpommern wurde durch das Planungsbüro UmweltPlan Stralsund GmbH in den vergangenen Monaten der Entwurf des Managementplanes für das FFH-Gebiet DE 1842-303 „Tal der Blinden Trebel“ erarbeitet.

Gemäß des  Fachleitfadens zur Erarbeitung von Managementplänen in Natura 2000-Gebieten möchte ich Sie hiermit zur vorliegenden Entwurfsfassung des Managementplanes beteiligen.

Der Entwurf des Managementplanes ist auf der Internetseite des StALU Vorpommern ab dem 09.08.2017 unter folgendem Link einsehbar.

http://www.stalu-mv.de/vp/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/Natura-2000/Managementplanung/DE-1842-303-Tal-der-Blinden-Trebel

Sofern es aus Ihrer Sicht Anmerkungen, Hinweise oder Änderungsbedarf geben sollte, bitte ich Ihre Stellungnahme bis zum 06.09.2017 an mich zu übersenden.

 

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

Antje Milner

 

 ******************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 21.07.2017 über die Einsichtmöglichkeit in die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2439-304  "Paschen-, Langhagen- und Gültzsee"

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 04.02.2016  über den Beginn der Managementplanung für das Natura 2000-Gebiet DE 2439-304 Paschen-, Langhagen- und Gültzsee informiert.

Die Bestandsaufnahme der schützenswerten Lebensraumtypen des Offenlandes sowie der Habitate der Arten nach den Anhängen I und II der sog. FFH-Richtlinie einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen. Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzobjekte formuliert.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1 und 2 kann ab dem 24.07.2017 auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Paschen-Langhagen–-und-Gueltzsee

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 09.08.2017 entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Antje Sluschny

-------------------------------------------------------------------------

Staatliches Amt für Landwirtschaft und

Umwelt Mittleres Mecklenburg

Erich-Schlesinger-Str. 35

18059 Rostock

Tel.: 0381-33167409

Fax: 0381-33167799

antje.sluschny@stalumm.mv-regierung.de

 

 

******************

 

Das STALU Mecklenburgische Seenplatte informiert mit Brief vom 10.07.2017 über den Beginn zur Managementplanung für die FFH-Gebiete:

DE 2244-302  "Kleingewässerlandschaft bei Gültz"

DE 2244-301 "Gützkower Wald und anschl. Kleingewässer"

DE 2547-374 "Wald und Kleingewässerlandschaft Helpter Berge"

DE 2547-303 "Jagenbruch und Kleingewässerl. Hildebrandshagen"

DE 2842-304 "Uferbereich Großer Wummsee, Twern- und Giesenschlagsee"

DE 2541-301 "Kleingewässer- und Waldlandschaft Sietower Forst"

DE2644-303 " Tiergarten Neustrelitz"

 

Infoschreiben STALU_MSP_vom_10.07.2017.pdf

 

******************

 Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 14.07.2017 über die Einsichtmöglichkeit in die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2239-303  "Bunker in Güstrow-Priemerburg"

Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom  13.04.2017 über die Veröffentlichung des Grundlagenteils für das Natura 2000-Gebiet DE 2239-303 Bunker in Güstrow-Priemerburg  informiert.

 Jetzt liegt die Endfassung des Managementplans als Entwurf vor. Es wurden die Erhaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen für die Winterquartiere der Fledermausarten Großes Mausohr und Teichfledermaus sowie für ein eutrophes Kleingewässer erarbeitet.

 Dieser Entwurf einschließlich der Karten 1 bis 3 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

 http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Bunker-in-Guestrow-Primerburg

 Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 15.08.2017 entgegen.

 Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

 

 

******************

Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 13.07.2017 über die Einsichtmöglichkeit in die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2039-301  "Hohensprenzer, Dudinghausener und Dolgener See"


Die Bestandsaufnahme der schützenswerten Lebensraumtypen des Offenlandes sowie der Habitate der Arten nach den Anhängen I und II der sog. FFH-Richtlinie einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen. Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzobjekte formuliert.

 Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

 Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1 und 2 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Hohensprenzer-Dudinghausener-und-Dolgener-See


Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 15.08.2017 entgegen.

 Im Auftrag  Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

 

 

******************

 

Das STALU Mittlers Mecklenburg informiert mit Email vom 05.07.2017 über die Einsichtmöglichkeit in die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1940-301  "Teufelsmoor bei Horst"

Sehr geehrte Damen und Herren,

 das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 10.06.2016  über den Beginn der Managementplanung für das Natura 2000-Gebiet DE 1940-301 Teufelsmoor bei Horst  informiert.

Die Bestandsaufnahme der schützenswerten Lebensraumtypen des Offenlandes sowie der Habitate der Arten nach den Anhängen I und II der sog. FFH-Richtlinie einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen. Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzobjekte formuliert.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1 und 2 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

 http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Teufelsmoor-bei-Horst

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 10.08.2017 entgegen.

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

  

******************

Das STALU Westmecklenburg informiert mit Email/Brief vom 26.06.2017 zur Managementplanung und fordert zur Stellungnahme auf für die FFH-Gebiete:

DE 2529-304 "Stecknitz-Delvenau"

DE 2530-301 "Bretziner Heide",

DE 2531-304 "Wald und Lindenallee bei Banzin"

DE 2630-301 "Wiebendorfer Moor"

 

Schreiben zu Planungsentwurf vom 26.06.2017.pdf

 

******************

Das STALU Vorpommern lädt mit Brief vom 08.06.2017 ein zur 2.Informationsveranstaltung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 1447-302  "Jasmund"

Einladung Jasmund 10.07.2017.pdf

 

******************

Das STALU Vorpommern informiert mit Brief vom 06.06.2017 über den Anfang zur Managementplanung für das FFH-Gebiet:

DE 2350-303  "Uecker von Torgelow bis zur Mündung"

Einladung zum 08.08.2017.pdf

 

******************

Das STALU Mecklenburgische Seenplatte informiert mit Email vom 02.06.2017 über eine TERMINÄNDERUNG für den für Juni angekündigten Termin zur Managementplanung für die FFH-Gebiete

DE 2348-302  "Demnitzer Bruch, Schafhorst und Lübkowsee"

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich lade Sie hiermit zur begleitenden Arbeitsgruppensitzung für das FFH-Gebiet "Demnitzer Bruch, Schafhorst und Lübkowsee" ein.

Diese findet am 15. Juni ab 10:00 Uhr im Staatlichen Amt Neubrandenburg, Beratungsraum 203 statt.

TERMINÄNDERUNG:  BEGINN 09.30 Uhr !

 

******************

Das STALU Vorpommern informiert mit Brief vom 29.05.2017 über den Anfang zur Managementplanung für diverse FFH-Gebiete:

 

******************

Das STALU Westmecklenburg informiert mit Email vom 31.05.2017 über den Auftakt zur Managementplanung für die FFH-Gebiete

DE 2334-302 „Görslower Ufer“,

DE 2335-301 „Pinnower See“,

DE 2353-302 „Wälder in der Lewitz“

DE 2635-304 „Neustädter See“.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Anlage erhalten Sie die Ankündigung zur Vorbereitung der Managementplanung für 4 Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (umgangssprachlich: FFH-Gebiete) mit der Bitte um Kenntnisnahme und ggf. Rückäußerung.

Info zu Planerstellung.pdf

Bitte beachten Sie, dass erste Informationen zu diesen voraussichtlich ab der 23. KW auf der Homepage des StALU Westmecklenburg eingestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Alfons Terhalle

 Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (0385) 59 58 64 14  Fax: (03843) 77 76 255

mailto: alfons.terhalle@staluwm.mv-regierung.de

 

******************

Das STALU Westmecklenburg informiert mit Email vom 30.05.2017 über den Auftakt zur Managementplanung für die FFH-Gebiete

DE 2032-301 „Lenorenwald“,

DE 2133-301 „Santower See“,

DE 2134-301 „Kleingewässerlandschaft westlich von Dorf Mecklenburg“

DE 2232-301 „Kleingewässerlandschaft südöstlich von Rehna“.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Anlage erhalten Sie Einladung für die Auftaktveranstaltung zur Managementplanung für vier Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung im Landkreis Nordwestmecklenburg

Einladung.pdf

Bei Rückfragen rufen Sie mich gerne an.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Claudia Antons

 Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (03 85) 59 58 6413

mailto:Claudia.Antons@staluwm.mv-regierung.de

 

 

******************

 

Das STALU Mecklenburgische Seenplatte informiert mit Email vom 29.05.2017 über den für Juni angekündigten Termin zur Managementplanung für die FFH-Gebiete

DE 2348-302  "Demnitzer Bruch, Schafhorst und Lübkowsee"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich lade Sie hiermit zur begleitenden Arbeitsgruppensitzung für das FFH-Gebiet "Demnitzer Bruch, Schafhorst und Lübkowsee" ein.

Diese findet am 15. Juni ab 10:00 Uhr im Staatlichen Amt Neubrandenburg, Beratungsraum 203 statt.

TERMINÄNDERUNG:  BEGINN 09.30 Uhr !

Themen werden die Vorstellung des Grundlagenteils sowie der Ausblick auf die Maßnahmenplanung sein.

Bitte teilen Sie mir kurz mit, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen werden.

Für Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Matthes Pfeiffenberger

 

 

*******************

Das STALU Mittleres Mecklenburg informiert mit Email vom 24.05.2017 über Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 2339-303  "Cossensee und Siggen":

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 04.02.2016  über den Beginn der Managementplanung für das Natura 2000-Gebiet DE 2339-303 Cossensee und Siggen informiert.

Die Bestandsaufnahme der schützenswerten Lebensraumtypen des Offenlandes sowie der Habitate der Arten nach den Anhängen I und II der sog. FFH-Richtlinie einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen. Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzobjekte formuliert.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1 und 2 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Cossensee-und-Siggen

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 14.06.2017 entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Antje Sluschny

-------------------------------------------------------------------------

Staatliches Amt für Landwirtschaft und

Umwelt Mittleres Mecklenburg

Erich-Schlesinger-Str. 35

18059 Rostock

Tel.: 0381-33167409

Fax: 0381-33167799

antje.sluschny@stalumm.mv-regierung.de

 

 

 *******************

Das STALU Vorpommern informiert mit Schreiben vom 15.05.2017 über den Beginn zur Managementplanung für die FFH-Gebiete

DE 2448-302  "Wald- und Kleingewässerlandschaft Brohmer Berge"

 und lädt zur Informationsveranstaltung.

FFH- Infoschreiben mit Einladung.pdf

 

*******************

Das STALU Mecklenburgische Seenplatte informiert mit Email vom 22.05.2017 über Ergebnisse zur Managementplanung für die FFH-Gebiete

DE 2348-302  "Demnitzer Bruch, Schafhorst und Lübkowsee"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit wird Ihnen bekannt gegeben, dass für das FFH-Gebiet DE 2348-302 „Demnitzer Bruch, Schafhorst und Lübkowsee“ der Entwurf des Grundlagenteils mit 4 Fachkarten seit heute über die Homepage unserer Fachbehörde einsehbar ist.

http://www.stalu-mv.de/ms/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/NATURA-2000/FFH-Managementplanung/DE-2348-302-Demnitzer-Bruch-Schafhorst-und-Luebkowsee

Es besteht jetzt bis zum 23.06.2017 - die Möglichkeit der Beteiligung (Anmerkungen und planungsrelevante Hinweise).

Desweiteren liegt in dieser Zeit eine Druckfassung im StALU Mecklenburgische Seenplatte, in Neubrandenburg aus.

Adresse: Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte;

        Abt. Naturschutz, Wasser und Boden;

        Neustrelitzer Straße 120;

        Block G, Zimmer 311;

        17033 Neubrandenburg

 

Es ist geplant für das FFH-Gebiet eine begleitende Arbeitsgruppe einzurichten.

Für diese wird voraussichtlich Mitte Juni ein Termin festgelegt.

Wenn dafür Interesse besteht, bitte ich Sie mir dies kurz mitzuteilen - ich werde Ihnen den genauen Termin dann mitteilen.

Für Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Matthes Pfeiffenberger

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte Abt. Naturschutz, Wasser und Boden; Neustrelitzer Straße 120, Block G

17033 Neubrandenburg

Tel.: +49 (0) 395 380 69 451

Fax: +49 (0) 395 380 69 160

 

*******************

Das STALU Westmecklenburg informiert mit Email und Einladung vom 18.05.2017 über Ergebnisse zur Managementplanung für die FFH-Gebiete

DE 2735-301  "Alte Elde zwischen Wanzlitz und Krohn"

DE2835-303  " Meynbach bei Krinitz":

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Anlage erhalten Sie die Einladung zur Informationsveranstaltung zu den erarbeiteten naturschutzfachlichen Grundlagen und daraus resultierende Maßnahmenvorschläge für die Gebiete gemeinschaftlicher Bedeutung (ugs. FFH-Gebiete) DE 2735-301 "Alte Elde zwischen Wanzlitz und Krohn" und DE 2835-303 "Meynbach bei Krinitz".

Einladung Grundlagen Elde + Meynbach.pdf

Bitte leiten Sie die Einladung auch an interessierte Anwohner und im Gebiet tätige Bewirtschafter weiter.

Leider kam es im Planungsprozess zu Terminverzögerungen, so dass die Grundlagen und Maßnahmen zum Gebiet gemeinschaftlicher Bedeutung DE 2736-301 "Löcknitz-Oberlauf und angrenzende Wälder" erst in den Sommermonaten präsentiert werden können, den Termin teile ich Ihnen zu gegebener Zeit rechtzeitig mit.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Claudia Antons

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (03 85) 59 58 6413

 mailto:Claudia.Antons@staluwm.mv-regierung.de

 

 *******************

Das STALU Mittleres Mecklenburg informiert mit Email vom 18.05.2017 über Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 2338-302  "Bolzsee bei Oldenstorf":

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 04.02.2016  über den Beginn der Managementplanung für das Natura 2000-Gebiet DE 2338-302 Bolzsee bei Oldenstorf  informiert.

Die Bestandsaufnahme der schützenswerten Lebensraumtypen des Offenlandes sowie der Habitate der Arten nach den Anhängen I und II der sog. FFH-Richtlinie einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen. Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzobjekte formuliert.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1 und 2 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Bolzsee-bei-Oldenstorf

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 09.06.2017 entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Antje Sluschny

-------------------------------------------------------------------------

Staatliches Amt für Landwirtschaft und

Umwelt Mittleres Mecklenburg

Erich-Schlesinger-Str. 35

18059 Rostock

Tel.: 0381-33167409

Fax: 0381-33167799

antje.sluschny@stalumm.mv-regierung.de

 

*******************

Das STALU Mittleres Mecklenburg informiert mit Email vom 15.05.2017 über Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 1837-301  "Conventer Niederung":

Sehr geehrte Damen und Herren,

 das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) führt derzeitig die Managementplanung für das Natura 2000-Gebiet DE1837-301 Conventer Niederung durch.

Die Bestandsaufnahme der schützenswerten Lebensraumtypen des Offenlandes einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen.

Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzgüter formuliert.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1a, b und 2a, b kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

 http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Conventer-Niederung


Für den Conventer See (Lebensraumtyp Strandsee/ 1150) wurde ein ungünstiger Zustand festgestellt.

Der Strandsee gehört zu den „Prioritären Lebensräumen“. Dieser Lebensraum ist besonders bedroht und die europäische Gemeinschaft hat für den Schutz eine besondere Verantwortung.

Gleichzeitig ist der Conventer See ein berichtspflichtiges Gewässer gemäß Wasserrahmenrichtlinie und danach ebenfalls in einem „schlechten ökologischen Zustand“.

Aufgrund der komplexen hydrologíschen Situation unter Berücksichtigung der Belange des Küstenschutzes ist es nach derzeitigem Kenntnisstand nicht möglich, konkrete Schutz- bzw. Entwicklungsmaßnahmen abzuleiten.

Eine umfassende Studie soll klären, ob und wie eine Verbesserung des Lebensraumes erreicht werden kann.

Die Beauftragung dieser Studie soll als Maßnahme im Managementplan festgelegt werden. Die konkreten Abstimmungen zu den in diesem Zusammenhang notwendigen Untersuchen erfolgen nach Fertigstellung dieses Planes.

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 02.06.2017 entgegen.

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

 

*******************

Das STALU Vorpommern informiert mit Brief/Email vom 08.05.2017 über den Anfang zur Managementplanung für diverse FFH-Gebiete:

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Anlage erhalten Sie die Ankündigung zum Start der Managementplanung u. a. für vier Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung im Landkreis Nordwestmecklenburg

* DE 2032-301 „Lenorenwald“,

* DE 2133-301 „Santower See“,

* DE 2134-301 „Kleingewässerlandschaft westlich von Dorf Mecklenburg“ und

* DE 2232-301 „Kleingewässerlandschaft südöstlich von Rehna“

mit der Bitte um Kenntnisnahme. Aus Ihrer Sicht wichtige Belange oder Hinweise können Sie mir bis zum 09.06.2017 mitteilen. Die Ausdehnung der Schutzgebiete sind den beiliegenden Karten zu entnehmen.

Ich bitte Sie, die Arbeit des beauftragten Unternehmens (Planung & Ökologie, Schwerin) und der von ihm eingesetzten Nachauftragnehmer im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu unterstützen.

Bitte beachten Sie, dass erste Informationen derzeit in Vorbereitung und in Kürze über die im Anschreiben genannte Internetadresse abrufbar sind.

Bei Rückfragen, Erörterungen oder Hinweisen rufen Sie mich gerne an.

Infoschreiben_Managementplanerstellung.pdf

Uebersicht Lage.pdf

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Claudia Antons

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg                                             

Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (03 85) 59 58 6413

mailto:Claudia.Antons@staluwm.mv-regierung.de

 

 *******************

Das STALU Westmecklenburg informiert mit Brief/Email vom 08.05.2017 über eine Infoveranstaltung zum Ergebins zur Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 2437-301  "Wälder bei Mestlin und Langenhägener Seewiesen"

am 30.Mai 2017.

Infoschreiben mit Einladung Grundlagen.pdf

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Auftakt der Managementplanung für das Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung (umgangssprachlich: FFH-Gebiet) „Wälder bei Mestlin und Langenhägener Seewiesen“ fand am 19.07.2016 eine öffentliche Informationsveranstaltung statt. Auf einer zweiten Informationsveranstaltung am 30. Mai 2017 werden die Ergebnisse der naturschutzfachlichen Grundlagen vorgestellt. Nähere Angaben können Sie dem beigefügten Schreiben entnehmen.

Ich würde mich freuen, Sie auf dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Alfons Terhalle

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (0385) 59 58 64 14  Fax: (03843) 77 76 255

mailto: alfons.terhalle@staluwm.mv-regierung.de

  

*******************

Das STALU Mecklenburgische Seenplatte informiert mit Schreiben vom 27.04.2017 über die 2. Inforamtionsveranstaltung zur Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 2745-371  "Sandergebiet südlich von Serrahn"

Infoschreiben mit Einladung vom 27.04.2017.pdf

 

 *******************

Das STALU Vorpommern informiert mit Brief vom 27.04.2017 über den Anfang zur Managementplanung für diverse FFH-Gebiete:

 

 

*******************

Das STALU Vorpommern informiert mit Brief vom 25.04.2017 über den Anfang zur Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 1743-301  "Nordvorpommersche Waldlandschaft"

Informationsveranstaltung am 18.Mai 2017 im STALU Vorpommern, Ueckermünde.

 Info-Schreiben vom 25.04.2017.pdf

 *******************

Das STALU Vorpommern informiert mit Brief vom 12.04.2017 über den Anfang zur Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 2351-301  "Ahlbecker Seegrund und Eggesiner See"

Informationsveranstaltung am 18.Mai 2017 im STALU Vorpommern, Ueckermünde.

Infoschreiben vom 12.04.17.pdf

 

*******************

Das STALU Westmecklenburg informiert mit Email vom 21.04.2017 über die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 2133-302  "Jameler Wald, Tressower See und Moorsee"

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Entwurf des Managementplanes für das FFH-Gebiet „Jameler Wald, Tressower See und Moorsee“ (DE 2133-302) steht auf der Homepage der Staatlichen Ämter für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern (http://www.stalu-mv.de/ , Eingabe Gebietsnummer oder Gebietsname im Feld „Suchbegriff eingeben“) zur Ansicht bereit. Den Planentwurf finden Sie auch unter folgendem Link

http://www.stalu-mv.de/wm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/NATURA-2000/FFH-Managementplanung/DE-2133-302-Jameler-Wald-Tressower-See-und-Moorsee.

Gemäß des für die Planerstellung verbindlichen Fachleitfaden „Managementplanung für Natura 2000-Gebiete in Mecklenburg-Vorpommern“ enthalten die Planentwürfe sowohl die naturschutzfachlichen Grundlagen einschließlich einer Konkretisierung der Erhaltungsziele (Teil I) als auch die notwendigen gebietsbezogenen und räumlich verorteten Maßnahmen zur Zielerreichung (Teil II).

Der Planentwurf liegt zudem in der Zeit vom 21. April 2017 bis einschließlich 10. Mai 2017 im Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg, Abteilung Naturschutz, Wasser und Boden, Raum 442, Bleicherufer 13, 19053 Schwerin während der Geschäftszeiten zur Einsichtnahme aus.

Sofern es Ihrerseits noch Hinweise gibt, bitte ich diese bis zum 12. Mai 2017 in schriftlicher Form zu äußern. Nach Auswertung der Stellungnahmen werden die Inhalte und der Abschluss der Managementplanung durch das Ministerium für Landwirtschat und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern bestätigt. Anschließend wird der Managementplan (voraussichtlich bis Juni 2017) auf der Homepage veröffentlicht.

Ich bedanke mich herzlich für Ihr Interesse und Ihre Mitarbeit und verbleibe 

mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Claudia Antons

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (03 85) 59 58 6413

mailto:Claudia.Antons@staluwm.mv-regierung.de

 

*******************

Das STALU Mittleres Mecklenburg informiert mit Email vom 21.04.2017 über die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 1836-301  "Riedensee"

Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 04.02.2016  über den Beginn der Managementplanung für das Natura 2000-Gebiet

DE 1836-301 Riedensee informiert.

Die Bestandsaufnahme der schützenswerten Lebensraumtypen des Offenlandes einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen.

Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzgüter formuliert.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1a, b und 2 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Riedensee

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 12.05.2017 entgegen.

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

 

 

*******************

Das STALU Mittleres Mecklenburg informiert mit Email vom 13.04.2017 über die Ergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 2239-303

"Bunker in Güstrow-Priemerburg"

Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 05.05.2017 entgegen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 15.06.2016  über den Beginn der Managementplanung für das Natura 2000-Gebiet

DE 2239-303 Bunker in Güstrow-Priemerburg informiert.

Die Bestandsaufnahme des schützenswerten Lebensraumtyps des Offenlandes sowie der Habitate der Arten einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen. Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzgüter formuliert. Dies betrifft die Winterquartiere der Fledermausarten Großes Mausohr und Teichfledermaus sowie ein eutrophes Kleingewässer.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1 und 2 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.


http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Bunker-in-Guestrow-Primerburg


Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

Karin Schmidt

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

 

 

*******************

Das STALU Vorpommern informiert mit Schreiben vom 11.04.2017 über die 2.Informationsveranstaltung zur Managementplanung für die FFH-Gebiet

DE 2049-302

"Peeneunterlauf, Peenestrom, Achterwasser und Kleines Haff"

und lädt zur 2.Informationsveranstaltung am 09.05.2017 nach Wolgast.

Informationsschreiben vom 11.04.2017.pdf

 

*******************

Das LUNG informiert mit Schreiben vom 10.04.2017 über die Naturparkplanung "Flusslandschaft Peenetal" und die FFH-Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 2045-302

"Peenetal mit Zuflüssen, Kleingewässerlandschaft am Kummerower See"

FFH+Naturparkplanung 10.04.2017 mit Einladung zur Infoveranstaltung.pdf

 

 *******************

Das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe informiert mit Schreiben vom 05.04.2017 über die FFH-Managementplanung für das FFH-Gebiet

DE 2231-303

"Goldensee, Mechower, Lankower und Culpiner See (MV)"

Der Entwurf des FFH-Managementplanes ist bis 02.05.2017 einsehbar.


Schreiben vom 05.04.2017.pdf

 

*******************

Das STALU Mecklenburgische Seenplatte informiert mit Schreiben vom 15.03.2017 über den Beginn der Managementplanung für die FFH-Gebiet

DE 2542-302 "Müritz"

und lädt zur Informationsveranstaltung am 06.04.2017 nach Waren.


Infoschreiben mit Einladung vom15.03.2017.pdf

 

*******************

Das STALU Westmecklenburg informiert mit Email vom 16.03.2017 über die Ergebnisse der Managementplanung für die FFH-Gebiet

DE 2236-301 "Sonnenberg bei Parchim"

Information Planentwurf.pdf

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Anlage erhalten Sie die Information zum Planungsstand für das Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung „Sonnenberg bei Parchim“ (DE 2636-301).

Durch anklicken des folgenden links gelangen Sie direkt auf die eingerichtete Unterseite:

http://www.stalu-mv.de/wm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/NATURA-2000/FFH-Managementplanung/DE-2636-301-Sonnenberg-bei-Parchim

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Alfons Terhalle

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (0385) 59 58 64 14  Fax: (03843) 77 76 255

mailto: alfons.terhalle@staluwm.mv-regierung.de

 

 

*******************

Das STALU Vorpommern informiert mit Schreiben vom 07.03.2017 über die Ergebnisse der Managementplanung für die FFH-Gebiet

DE 1842-303 "Tal der Blinden Trebel"

In einer Informationsveranstaltung am 28.03.2017 um 17.00 Uhr in 18461 Franzburg werden die Ergebnisse des Grundlagenteils der Managementplanung öffentlich vorgestellt.

Infoschreiben vom 07.03.2017.pdf 

 

*******************

Das STALU Vorpommern informiert mit Emails vom 10.03.2017 über die Ergebnisse der Managementplanung für die FFH-Gebiet

DE 1744-301 "Krummenhagener See, Borgwallsee und Pütter See"

In einer Informationsveranstaltung am 16.03.2017 um 17.00 Uhr in Lüssow/OT Langendorf werden die Ergebnisse des Grundlagenteils der Managementplanung für das FFH-Gebiet "Krummenhagener See, Borgwallsee und Pütter See" öffentlich vorgestellt.

Einladung öffentliche Info.pdf

  

********************

Das STALU Mittleres Mecklenburg informiert mit Emails vom 09.03.2017 über die Ergebnisse der Managementplanung für die FFH-Gebiete

DE 1838-301 "Stoltera bei Rostock"

DE 1836-302 "Kühlung"

Sehr geehrte Damen und Herren,

 das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) hat Sie mit Schreiben vom 04.02.2016  über den Beginn der Managementplanung für das Natura 2000-Gebiet DE 1838-301 Stoltera bei Rostock und DE 1836-302 Kühlung  informiert.

Die Bestandsaufnahme der schützenswerten Lebensraumtypen des Offenlandes sowie der Habitate der Arten nach den Anhängen I und II der sog. FFH-Richtlinie einschließlich der Bewertung ihrer Erhaltungszustände ist jetzt abgeschlossen. Darauf basierend wurden Erhaltungsziele für die einzelnen Schutzgüter formuliert.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Grundlagenteil des Managementplanes für das o. g. Gebiet zusammengefasst.

Dieser Grundlagenteil einschließlich der Karten 1 und 2 kann ab sofort auf der Website des StALU MM unter folgendem Link eingesehen werden.

 http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Stoltera-bei-Rostock

http://www.stalu-mv.de/mm/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/FFH-Managementplanung/Kuehlung

 

 Ihre Hinweise und Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen nimmt das StALU MM bis zum 31.03.2017 entgegen.

 Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

 Karin Schmidt

 Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

 Abt. 4 - Naturschutz, Wasser und Boden

Dezernat 40

Erich-Schlesinger-Str.35

18059 Rostock

Tel. 0381 331 67402

 

********************

Das STALU Westmecklenburg informiert mit Email vom 06.03.2017 über den Beginn der Managementplanung für 5 FFH-Gebiete im Amtsbereich

- DE 2529-304 "Stecknitz-Delvenau",

- DE 2530-301 "Bretziner Heide",

- DE 2531-304 "Wald und Lindenallee bei Banzin",

- DE 2630-301 "Wiebendorfer Moor" und

- DE 2834-303 "Karenzer und Kalißer Heide"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 die örtlich zuständigen Staatlichen Ämter für Landwirtschaft und Umwelt sind u. a. für die Aufstellung von Managementplänen in den Natura 2000 - Gebieten (Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung, umgangssprachlich FFH-Gebiete, und Vogelschutzgebiete) des Landes Mecklenburg-Vorpommern zuständig.

Hiermit möchte ich Sie darüber informieren, das für die fünf nachfolgenden Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung die Entwürfe der Grundlagenteile vorliegen und auf der Homepage des StALU Westmecklenburg zur Einsicht bereit stehen. Alle Gebiete befinden sich im Landkreis Ludwigslust-Parchim:

- DE 2529-304 "Stecknitz-Delvenau",

 

- DE 2530-301 "Bretziner Heide",

- DE 2531-304 "Wald und Lindenallee bei Banzin",

- DE 2630-301 "Wiebendorfer Moor" und

- DE 2834-303 "Karenzer und Kalißer Heide"

 

 

Auf der Homepage ist für jedes Gebiet eine Unterseite eingerichtet, auf der folgende Dokumente zu finden sind:

- Hintergrundinformation einschließlich Übersichtskarte vom Juni 2016 (wurde bereits mit der Ankündigungsmail vom 20.06.2016 eingestellt)

- Grundlagenteil (Teil I des Managementplans) mit Stand Jan./Feb. 2017. Er enthält eine Gebietsbeschreibung, die Ergebnisse der Kartierung der Lebensraumtypen nach Anhang I und der Arten nach Anhang II der FFH-Richtlinie einschließlich der aktuell bewerteten Erhaltungszustände, eine Defizitanalyse und die Ableitung funktionsbezogener Erhaltungsziele.

- Karten 1a (Biotop- und Nutzungstypen) sowie 1b (Schutzgebiete), die bis auf "Stecknitz-Delvenau" zusammengelegt sind.

- Karte 2 bzw. 2a (Karte der Lebensraumtypen und ihrer Erhaltungszustände)

- Karte 2b (Karte der Habitate der Arten des Anhangs II, nur für "Wald und Lindenallee bei Banzin")

- Fachgutachten zum Eremitvorkommen mit Habitat- und Maßnahmenkarte im GGB "Wald und Lindenallee bei Banzin"

- Präsentationen und Protokoll der öffentlichen Informationsveranstaltung vom 15.02.2017.

Um das jeweils für Sie interessierende Gebiet zu finden, nutzen Sie am besten die Suchfunktion, die Sie auf der Homepage http://www.stalu-mv.de rechts oben finden: Einfach den Gebietsnamen, die Ortsbezeichnung oder die Gebietsnummer eingeben. Im Suchergebnis erscheint nun die gewünschte Unterseite fast immer ganz oben.

In den nächsten Wochen werden die erforderlichen Maßnahmen zur Erhaltung oder Wiederherstellung entwickelt und, soweit möglich,  in einem konsensorientierten Lösungsprozess mit betroffenen Landnutzern entwickelt. Der Abschluss der Planungen ist für den kommenden Mai 2017 avisiert. Die Ergebnisse werden zu gegebener Zeit auf der Homepage des StALU Westmecklenburg veröffentlicht.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Christian Lange

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (03 85) 59 58 64 15  *  Fax: (03 85) 59 58 65 70

 

mailto: christian.lange@staluwm.mv-regierung.de

 

********************

Das Nationalparkamt Müritz informiert mit Schreiben vom 01.03.2017 über  Managementplanungen für die FFH-Gebiete 

 "DE 2543-301"Seen, Moore und Wälder des Müritz-Gebietes"

und DE 2645-301 "Serrahn"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei sende ich Ihnen das Informationsschreiben über die Managementplanungen für ausgewählte Fauna-Flora-Habitat-Gebiete auf dem Gebiet des Müritz-Nationalparks (FFH-Gebiete DE 2543-301"Seen, Moore und Wälder des Müritz-Gebietes" und DE 2645-301 "Serrahn").

 Schreiben vom 02.03.2017.pdf

 Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

Stefanie Köhn

Nationalparkamt Müritz

Sachgebiet 12  Innerer Dienst

Schloßplatz 3

17237 Hohenzieritz

Tel. 03 98 24-2 52 - 0

Fax 03 98 24-2 52 - 50

email: Poststelle@npa-mueritz.mvnet.de

 

********************

Das STALU Vorpommern informiert mit Schreiben vom 22.02.2017 über eine Informationsveranstaltung zu der Managementplanung für das FFH-Gebiet 

 "Nordrügensche Boddenlandschaft"

am 13.März 2017.

Infoschreiben vom 22.02.2017.pdf

 

********************

Das STALU Westmecklenburg informiert mit Schreiben vom 23.02.2017 über den Beginn der Managementplanung für 4 FFH-Gebiete im Amtsbereich

DE 2334-304 "Neumühler See"

DE 2334-306 "Kleingewässerlandschaft am Buchholz (nördlich Schwerin)"

DE 2433-301 "Grambower Moor"

DE 2433-302 "Wald bei Dümmer"

 

Detaillierte Abgrenzungskarten entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Anschreiben.

Infoschreiben vom STALU-Planungsbeginn_3-2016.pdf 

Hiermit möchte das StALU Westmecklenburg Ihnen Gelegenheit geben, sich zur Planungsaufstellung zu äußern und ggf. wichtige Belange mitzuteilen. Mittlerweile wurde ein Planungsbüro mit der Erarbeitung der Managementpläne beauftragt, siehe Anschreiben in der Anlage. In den nächsten Wochen wird damit begonnen, vor Ort die Kartierungsergebnisse der Kartierung der Lebensraumtypen zu überprüfen. Parallel dazu werden auch die Erhebungen der relevanten Arten durchgeführt. Ab Spätsommer / Herbst 2017 werden die Entwürfe der naturschutzfachlichen Grundlagenteile (Gebietsbeschreibung, Erhaltungszustand der Lebensraumtypen und relevanten Arten, Defizitanalyse, Ableitung der Erhaltungsziele) erwartet. Die Zwischenergebnisse werden nach interner Überprüfung und Prüfung durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern auf der Homepage des StALU Westmecklenburg veröffentlicht und ggf. in einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt. Anschließend werden die erforderlichen Maßnahmen zur Erhaltung oder Wiederherstellung entwickelt und in einem konsensorientierten Lösungsprozess mit betroffenen Landnutzern und Verbänden entwickelt.

 Der Abschluss der Planung ist für April/Mai 2018 avisiert. Auch diese Ergebnisse werden auf der Homepage des StALU Westmecklenburg veröffentlicht.

 Sofern Sie weitere Verbände, Betroffen, relevante Grundeigentümer und Nutzer benennen möchten, teilen Sie dies uns ebenfalls mit.

 Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

gez. Christian Lange

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg Bleicherufer 13 * 19053 Schwerin

Tel.: (03 85) 59 58 64 15  *  Fax: (03 85) 59 58 65 70

mailto: christian.lange@staluwm.mv-regierung.de